Verarbeitung von LED-Streifen, Strips & Bänder

LED-StreifenDa es zur Verarbeitung von LED-Streifen offenbar viele Fragen gibt haben wir heute einen Folgeartikel beschlossen. Darin möchten wir Ihnen weitere Tipps geben und hoffen, einige FAQS klären zu können. Damit beim nächsten Mal hoffentlich alles reibungslos gelingt, sollte Sie erneut das Dekofieber packen 😉

LED-Band (oder auch LED-Streifen) sind eine einfache Möglichkeit, die eigenen vier Wände mit dekorativer Beleuchtung zu verschönern. LED-Streifen, das sind millimeterdünne Kunststoffstreifen auf deren Oberfläche in Reihe geschaltete, winzige leuchtstarke LED sitzen (SMD-LED). Erhältlich ist LED-Band in flexibler und starrer Ausführung. Die Stromversorgung (Gleichspannung) erfolgt über ein Netzteil. Da LED-Stripes an der Unterseite mit doppelseitigem Klebeband versehen sind, lassen sie sich durch einfaches Aufkleben auf allen trockenen, fettfreien Flächen anbringen, z. B. (mehr …)

Gewusst wie: LED-Streifen / Band richtig verbinden & kürzen

LED-Band, ein paar Schnellverbinder, ein Netzteil – LED Trafo, ein Controller (für RGB-LEDs) und eine gewöhnlichen Haushaltsschere – diese fünf Dinge genügen bereits für die Umsetzung vieler toller Lichtprojekte.  Und damit am Ende auch alles richtig funktioniert zeigen wir Ihnen hier, wie Sie LED-Streifen richtig verbinden.

Das LED-Band: richtig getrennt ist halb gewonnen

LED Streifen / Band kürzen, schneiden
LED Band kürzen, schneiden & verbinden

Bevor es richtig los geht, müssen Sie das LED-Band auf die benötigte Länge zuschneiden. (Es sei denn, sie haben die LED-Stripes in individueller Wunschlänge bei LEDLager bestellt ;)) Wer selbst zur Schere greift, kann ein LED-Band in der Regel alle drei bis fünf LEDs an einer angezeichneten Linie trennen. Beim Schneiden unbedingt genau daran halten, um die Leiterplatine nicht zu beschädigen.
(mehr …)

Moderne LED-Beleuchtung für die Küchenarbeitsplatte

Ihre Küchenarbeitsplatte könnte besser beleuchtet sein? Oder Sie wünschen sich ein einladenderes Ambiente? LED-Band kann beides! Die  kostengünstige,  indirekte Leuchtquelle ist kinderleicht anzubringen, kostengünstig, blend- und schattenfrei und lässt Räume noch dazu größer wirken. Hier geht´s in 6 Schritten zur Installation.

I. Das brauchen Sie für Ihre LED-Küchenarbeitsplatte:

Küchenarbeitsplatte

  • Selbstklebendes LED-Band und Alu-Profile in Länge der Arbeitsplatte
  • Montageband
  • Netzteil (auf dem LED-Band angegebene Wattzahl/Meter x Gesamtlänge des verarbeiteten Streifens = Mindestkapazität, besser höher)
  • Haushaltsschere

(mehr …)