Welchen LED Trafo für LED Streifen & Strips verwenden?

Publiziert am

Welcher LED Trafo ist für LED Streifen & Strips geeignet?

Zunächst wird die Spannung mit der ein LED Streifen / Band betrieben wird aus dem Datenblatt des Herstellers ermittelt.

Die gängisten LED Stripes werden mit 12V oder 24 Volt betrieben. Es gibt auch LED Streifen die direkt mit 230V betrieben werden, für diese wird kein zusätzlicher Trafo benötigt.

Nachdem die benötigte Spannung bekannt ist, gilt es die Leistung des LED Streifens herauszufinden. Hierzu sollte ebenfalls das Datenblatt bzw. der Aufdruck auf der Verpackung Auskunft geben. Die Angabe der Leistung erfolgt in Watt, sprich z.B. 20 Watt, 30, Watt, 40W usw.

Trafo für LED Streifen max. 180 Watt Leistung
Trafo für LED Streifen max. 180 Watt Leistung

Ist die Angabe in Ampere wie z.B. 2A angegeben, so muss dieser Wert mit der Spannung (Volt) multipliziert werden um die Leistung in Watt zu erhalten.

 

 

 

 

Einfaches Beispiel:

LED Stripe mit 12 Volt (V) und 2 Ampere (A) hat eine Leistung von 12 * 2 = 24 Watt

Worauf gilt es beim Trafo für LED Streifen zu achten?

Ein Trafo für LED Streifen sollte die passende Spannung (Volt) liefern und ausreichend Leistung haben bzw. ausreichend dimensioniert sein.

Ein Trafo sollte nie zu 100% auslastet werden, da dies die Lebensdauer des Trafos stark reduzieren kann. Als Faustformel sollte ein Trafo mit maximal ca. 80-85% seiner Maximallast dauerhaft belastet werden um ausreichend Reserve zu haben.

20W Trafo für LED Strips
20W Trafo für LED Strips

Zu viel Leistung kann der Trafo eigentlich nicht haben, sprich es kann auch ein Trafo mit 100W Leistung für einen LED Streifen mit nur 25 Watt Leistung verwendet
werden. Die Spannung muss jedoch passend sein.

WICHTIG: Es darf auf keinen Fall ein Trafo mit höherer Spannung z.B. 24 Volt an ein 12 Volt LED Band angeklemmt werden.

 

Unsere LED Stripes & Bänder werden alle mit DC (Gleichspannung) betrieben. Beim Kauf eines Trafos / Netzteils muss daher ebenfalls darauf geachtet werden, dass dieser Gleichspannung liefert und nicht etwa ein Trafo mit 12V AC Wechselspannung an einem 12V DC Gleichspannungs LED Streifen betrieben wird. Dies würde zu einem schnellen Tod des LED Streifens führen.

Zusammengefasst sollte folgendes bei der Auswahl eines Trafos für LED Streifen beachtet werden:

  • richtige Spannung (Volt)
  • richtige Spannungsart (DC Gleichspannung oder AC Wechselspannung)
  • ausreichend Leistung des Trafos (max. 80-85% belasten)

Welche Sicherheitsvorkehrungen am Trafo sind empfehlenswert?

Damit man möglichst keine Bösen Überraschungen erlebt sollte man darauf achten, dass der verwendete Trafo einen Schutz gegen Überhitzung (Überhitzungsschutz), einen Schutz gegen Kurzschluss (Kurzschlussschutz) und einen Schutz gegen Überlast (Überlastschutz) hat.

LED Trafo mit Überlastungsschutz
LED Trafo mit Überlastungsschutz

Diese Sicherheitsvorkehrungen sorgen bei Problemen dafür, dass sich der Trafo abschaltet. Zwingend sind diese Schutzfunktionen nicht. Wer jedoch im Problemfall auf Nummer sicher gehen will, sollte nur Trafos mit diesen Schutzfunktionen verbauen.

 

 

 

 

Bei einer Verwendung des Trafos für LED Streifen im Aussenbereich bzw. in Feuchträumen, muss auf eine ausreichende IP Schutzklasse des

Trafos und der LED Streifen geachtet werden. Sollte der Trafo gedimmt werden muss beim Kauf darauf geachtet werden, dass dieser auch dimmbar ist. Wenn keine Angaben seitens des Herstellers gemacht werden sind die Trafos nicht dimmbar.

 

3 Gedanken zu „Welchen LED Trafo für LED Streifen & Strips verwenden?“

  1. Ich habe eine LED-Lichtleiste leider ist der Trafo nicht dimmbar. Das Licht ist mir zu Hell. Möchte den Schalter durch einen Dimmer ersetzen und einen Dimmbaren Trafo für 3,50 mtr. Lichtleiste einbauen.
    Was wäre das für ein LEDTrafo immbar?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.